Reiten in St. Peter-Ording

Aktualisiert: März 22


Im leichten Galopp am Strand entlang

Für Reiter gibt es kaum etwas Schöneres, als zu Pferd über den Strand zu reiten und sich dabei eine seichte Brise um die Nase wehen zu lassen. Ein Grund mehr, mit Hund in St. Peter-Ording Urlaub zu machen. Hier ist es tatsächlich erlaubt, durch die einzigartige Natur des Wattenmeeres reiten. Selbst Ihr Vierbeiner darf Sie begleiten, wenn auch nur angeleint.

Zwischen den Ortsteilen Dorf und Böhl, direkt hinter dem Deich, liegt das offizielle Reitgebiet, das durch den Nationalpark „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“ mit seinen Sandbänken und Salzwiesen führt. Die einzigartige Naturlandschaft ist zugleich wertvoller Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Deshalb wird ausdrücklich darum gebeten, dass Sie nur innerhalb des ausgewiesenen Gebietes reiten, dabei auch die Gezeiten beachten und im Watt mindestens 50 m Abstand zur Vorlandkante halten.

Wichtig zu wissen:

1. Wer am Strand reiten möchte, braucht eine Reitplakette, die Sie in den Tourist-Infos und von Mai bis Oktober bei den Mitarbeitern an den Strandübergängen erwerben können.

2. Nutzen Sie eine der beiden Verladestationen, um Ihren Ausritt zu beginnen: - am Böhler Strandparkplatz, seeseitig der Bushaltestelle an der Pfahlreihe (in der Sommersaison), - binnendeichs auf dem Parkplatz vorm Böhler Strand (in der Wintersaison) - binnendeichs an der Strandüberfahrt im Ortsteil Dorf

3. Entsorgen Sie keinen Pferdemist am Strand und somit im Nationalpark.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen